Das 2. großartige Musical, das die evangelische und die katholische Jugendkirchen in Ludwigshafen auf die Beine gestellt haben. 62 Jugendliche, 10 Betreuer, 1 knappe Woche Zeit und dann zwei tolle Aufführungen in Homburg / Saar und in Ludwigshafen. Letztere vor vollem Haus in der Aula des Theodor-Heuss-Gymnasiums. Die tolle Leistung des Chores, der Band, der vielen Gesangs- und Instrumentalsolisten, der Tänzer und der Schauspieler wurde durch langanhaltenden Applaus euphorisch gewürdigt. Es ist einfach großartig, mit zu erleben, mit welcher Begeisterung und Einsatzfreude die Jugendlichen sich das Musical angeeignet haben und wie überzeugend sie es dann präsentiert haben. Das sind (Erfolgs-) Erlebnisse, die vielen einen tüchtigen Schub in der Persönlichkeitsentwicklung geben und zum unvergessenen Schatz werden. Und es ist der erhoffte Lohn, den Georg Schmitt und Johannes Sinn mit ihrem 10köpfigen Team mit großem Engangement angestrebt hatten.

Begeisterter Chor, überzeugend unterstützt durch den Popsound der Band, selbstbewusste Gesangssolisten.

Rahmenhandlung mit herrlich verpeilt gespielter Lehrerin.

Insgesamt 8 Instrumentalsolisten haben es gewagt, vor großem Publikum zu spielen …

… und das mit Hingabe und Erfolg.

 

Auch die jüngeren sind in Hochform.

Professionelles In-Ear-Monitoring.

Biblische Geschichte, mal berührend, mal erheiternd dargestellt.

Ausgefallene Kostüme – selbst geschneidert.

Tempo-Nummer mit Tanz.

Auffällige Requisiten – nicht immer aus Nehemias Zeitepoche.

Peppige Anachronismen als Stilmittel.

Auch schwierige Parts mit Bravour gemeistert.

Sehr begabter Schauspieler in der Hauptrolle.

Biblische Geschichte, die auch nachdenklich macht.

Gottes Botschaft wird vom Postboten überbracht.

Am Schluss sind alle begeistert …

… und das Betreuer-Team dankbar und glücklich.